Weihnachtsferien 21.12.2022 bis 07.01.2022
Downloads

Herbstmarkt und Tag der offenen Tür - ein voller Erfolg

 

Am Samstag, den 15. Oktober 2022 fand im Zusammenhang mit der Kita-Einweihung ein „Tag der offenen Tür“, verbunden mit einem Herbstmarkt an der Federsee-Grundschule Alleshausen statt. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit die neue Kita im Grünen zu besichtigen. Im gleichen Zuge öffnetet die Grundschule ihre Pforten. Dieses Angebot wurde ebenfalls sehr rege von Schülern, Eltern, ehemaligen Schülern und deren Eltern, aber auch von zukünftigen Familien, sowie von vielen Gästen genutzt.

Nachdem die neuen und renovierten Bildungsräume besichtigt waren, lud der Herbstmarkt in der Federseehalle zum Verweilen ein. Die Aussteller hatten tolle Sachen zu verkaufen. Von der Herbstdekoration aus Holz, Stoff, Filz, über Mützen, Schmuck, Bücher, Karten, Geschenkartikeln, bis hin zu leckeren Köstlichkeiten wie Marmelade, Honig, Liköre, Öle und vieles mehr. Es war sicherlich für jeden etwas dabei.

Die kleinen Gäste konnten in der kleinen Turnhalle ihrem Bewegungsdrang nachkommen, oder sich aber in der Malecke ein ruhiges Plätzchen suchen. Außerdem gab es die Möglichkeit, sich schminken zu lassen, viele kleine Kunstwerke entstanden in den Gesichtern der Kinder. Die Erwachsenen ließen den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ausklingen.

Herbstmarkt 1.jpg
Herbstmarkt 2.jpg

Ein ganz herzliches Dankeschön sagen wir an alle Kuchen/Torten/Muffin-BäckerInnen, für die Mithilfe beim Auf – und Abbau, beim Verkauf, bei den Dekomädels, beim Organisationsteam

und bei ALLEN, die uns in/auf irgendeiner Weise unterstützt haben. Herzlichen Dank auch an Schulleiterin Frau Steidinger und ihre Kolleginnen für ihre Unterstützung.

Vielen Dank an dieser Stelle auch an das KitaTeam, dem Elternbeirat und den Eltern der Kita für das tolle MITEINANDER – es hat richtig Spaß gemacht.

Ohne fleißige Hände wäre ein solch toller Markt nicht möglich.

Der Erlös des Marktes kommt den Grundschülern und den Kindergartenkindern zugute.

Der Elternbeirat und Förderverein der Federsee-Grundschule Alleshausen

Das Coronavirus stellt Eltern noch immer vor große Herausforderungen – ob mit oder ohne Lockdown. Wie kann Lernen zuhause gut funktionieren? Wo finde ich Informationen über die Unterstützungsangebote der Regierung? Was tun, wenn es zuhause schlechte Stimmung gibt?

Was Eltern seit Monaten leisten, ist bemerkenswert und verdient unser aller Respekt! Wir möchten Familien auch im weiteren Verlauf der Pandemie unterstützen. Zu diesem Zweck haben wir Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem vergangenen halben Jahr sowie daraus abgeleitete Tipps in dieser zweiten Ausgabe „Elternwissen in Zeiten von Corona“ zusammengefasst.

Die erste Ausgabe erschien im März 2020. Sie widmet sich der Umstellung in den Krisenmodus und den damit verbundenen Themen und enthält zahlreiche Ideen für Aktivitäten für Kinder und Jugendliche. Sie steht unter
www.agj-freiburg.de zum Download bereit.

Wir bitten Sie, unsere Broschüre den Eltern in Ihrem Wirkungskreis – Schulen, Kindertageseinrichtungen, Beratungsstellen etc., gerne auch in privaten Kreisen – zugänglich zu machen. Sie ist ausschließlich digital verfügbar und steht kostenfrei zur Ansicht und Download bereit: zur Broschüre

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung

Mit freundlichem Gruß und guten Wünschen


Corinna Tilp
Referentin für Kinder- und Jugendschutz

Schuljahr 2022 / 2023

Der neue Elternbeirat wählte Verena Deutsch zur Elternbeiratsvorsitzenden und Julia Schunger als ihre Stellvertreterin. Irina Lorenz wurde zur Schriftführerin gewählt.

 

Claudia Albinger schied bereits mit Beginn der Sommerferien als Elternvertreterin der Klasse 4 aus.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die 2 Jahre, die sie den Elternbeirat tatkräftig unterstützte.

Seit 2019 war Martina Eisele Elternbeiratsvorsitzende. Schulleiterin Frau Steidinger bedankte sich im Namen der Schule, des Lehrerkollegiums und des Schulträgers bei Frau Eisele für die stets gute, kooperative und engagierte Zusammenarbeit und sprach ein großes Dankeschön aus für ihre Arbeit, die sie für die Schule aufgebracht hat.

Als kleine Anerkennung überreichte ihr Frau Steidinger einen Blumenstrauß und einen Wunscherfülle.

 

Schulleiterin Frau Steidinger und Martina Eisele

S. Steidinger.jpg
8de39a24-031c-4ae2-a8e7-0e59bef3a03a.jpg

Toller Abschluss des Schuljahres mit dem Trixitt-Sportevent

am 25.07.2022

Zwei Tage vor den Sommerferien sorgte ein großes Highlight zum Schuljahresende für viele
lachende Gesichter bei den Schülerinnen und Schülern der Federsee-Grundschule.
Zusammen mit den Grundschulen Uttenweiler und Dürmentingen fand ein ganzer Vormittag
mit Sport und Bewegung statt. Durchgeführt wurde dieser Sporttag von Teamern des
Eventdienstleisters TRIXITT aus Bochum, ein Projekt unter dem Motto „Wir bewegen
Schulen“, das Schulen buchen können. Nach einem gemeinsamen Aufwärmprogramm mit
allen Kindern, ging es an zahlreiche sportliche Stationen, die bereits früh morgens auf dem
Sportplatz neben der Abt-Ulrich-Blank-Schule in Uttenweiler aufgebaut worden waren. Beim
„Speedmaster“ sammelten die Kinder im Eiltempo Rundenpunkte für ihre Klasse. An einer
anderen Station galt es aus dem Stand heraus die weitesten „Känguru-Sprünge“ zu
absolvieren und im Anschluss viele Treffer beim Werfen in große Tonnen zu erzielen. Ein
überdimensionaler Tischkicker war eine weitere Station. In dieser „Schießbude“ war
Teamwork gefragt, um in heiß umkämpften Spielen den Ball ins Tor zu schieben.
Treffsicherheit mussten die Grundschulkinder beim Basketball unter Beweis stellen. Für die
größte Begeisterung aber sorgte ein Hindernisparcours, ähnlich einer riesigen, aufblasbaren
Hüpfburg: In einer festgelegten Zeit versuchte jede Klasse diesen Parcours so oft wie möglich
zu durchlaufen. Das sorgte bei aller Anstrengung für viele Lacher und gute Laune. Um die
Kosten für jedes Kind so gering wie möglich zu halten, hatten der Förderverein der
Grundschule, die VR Bank Riedlingen-Federsee und die Gemeinde Alleshausen uns großzügig
mit Spenden bedacht. Dadurch war es möglich, die Kinder mit diesem besonderen Event in
die Ferien zu verabschieden. Herzlichen Dank dafür!


Lesewettbewerb


Zum Ende des Schuljahres fand in der 2., 3. und 4. Klasse ein Lesewettbewerb statt. Die
Schüler/innen durften ein Buch ihrer Wahl vorstellen und eine für sie wichtige Passage
daraus vorlesen. Danach bekamen alle einen fremden Text zum Vorlesen. Bewertet wurden
das Textverständnis, die Lesetechnik und die Textgestaltung.
Folgende Sieger/innen wurden in den einzelnen Klassen ermittelt:

Klasse 2:

1. Platz: Ylvi Groß
2. Platz: Leonie Eib
3. Platz: Gabriel Schieb

 

Klasse 3: 1. Platz: Katja May
2. Platz: Miriam Bendel
3. Platz: Jakob Scheffold


Klasse 4:

1. Platz: Niklas Albinger
2. Platz: Lukas Ströbele
3. Platz: Mira Fuchsloch

20220716_161406[1].jpg

Federseegrundschule Alleshausen erfolgreich beim 21. Bad Buchauer Stadtlauf


Bei sommerlichen Temperaturen nahm unsere Schule mit 22 Kinder am Stadtlauf in Bad Buchau teil. Bestens eingestimmt auf den Wettlauf wurden sie von Yogalehrerin Margit Pastouvic mit fetziger Musik und Atemübungen. Voller Begeisterung und hochmotoviert waren unsere Läufer und Läuferinnen mit ihren grünen Schultrikot mit dabei.

Als erstes starteten unsere Jüngsten beim Bambinilauf (Jahrgang 2015 und jünger). Aufgrund von Krankheit ging hier als einziger Läufer unserer Schule Linus Deutsch erfolgreich an den Start.
Beim Mädchenwettbewerb bestritten unsere 11 Schülerinnen die 1650m Strecke mit Bravour und tollem Erfolg.


Beim Lauf der U10 (Jahrgang 2013/2014) liefen Schlag auf Schlag die Läuferinnen der Grundschule Alleshausen ins Ziel ein. Mit einer Zeit von 8:35,96 lief Katja May auf den 3. Platz, dicht gefolgt von Amelie Scherer (4.Platz), Ylvi Groß (6.Platz), Sarah Hepp (7. Platz), Valerija Klaric (9.Platz) und Sophie Iron

(21. Platz). Insgesamt liefen 27 Kinder den U10 Lauf der Mädchen.


In U12 (Jahrgang 2011/2012) liefen 6 unserer 11 Mädchen erfolgreich mit. Mit einer bravourösen Zeit von 7:29,57 lief Jule Kesenheimer auf Platz 1., dicht gefolgt von Mira Fuchsloch

(4. Platz), Ellena Zoll (7. Platz), Franziska Nusser (8. Platz),

Leonie Eisele (9. Platz), Medine Türkmenoglu (13. Platz) und Emma Fieseler (14. Platz).
Bei den Jungs gingen 10 Läufer mit Erfolg an den Start.
Beim Lauf der U10 lief Max Eggart mit 7:56,02 als 6. durch das Ziel, gleich darauf folgte Lukas Bär (9. Platz), Hannes Weiß (13. Platz), Josef Strohm (19. Platz), Tim Schunger (20. Platz), Hendrik Hepp (23. Platz), Müslüm Türkmenoglu (24. Platz) und Janis May (26.Platz). Insgesamt bestritten 31 Jungs den U10 Lauf.


Bei der U12 Konkurrenz (Jahrgang2011/2012) kam Niklas Albinger mit einer Zeit von 7:43,42 auf Platz 7 als erster unserer Schule ins Ziel.


Bei der anschließenden Siegerehrung nahmen unsere Kinder die erreichten Preise und Urkunden stolz in Empfang.


Ein Dank gilt an dieser Stelle der Firma May Gerätebau, welche in diesem Jahr die Pokale spendete. Worüber sich vor allem die kleinsten Läufer freuten!
Alle Ergebnisse können auf der Internetseite des SV Bad Buchau eingesehen werden.


Die Grundschule Alleshausen ist sehr stolz auf ihre erfolgreichen Läuferinnen und Läufer und freut sich auf den nächsten Stadtlauf 2023.

Ein herzlicher Dank vor allem Frau Eggart, die engagiert mit den Kindern trainierte und somit es erst möglich machte, dass unsere Schule teilnehmen konnte.

Große Erfolge beim 69. Europäischen Wettbewerb der Federsee-Grundschule

Unter dem Motto „Nächster Halt: Nachhaltigkeit“ stand in diesem Jahr der 69. Europäische Wettbewerb, bei dem über 70.000 Schülerinnen und Schüler bundesweit ihre Kunstwerke einreichten. Wie wichtig Europa und die damit verbundene europäische Bildung ist, zeigt sich in diesen Tagen.

Mit großem Erfolg nahmen auch in diesem Jahr wieder die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1- 4 unserer Federsee-Grundschule teil. Sie gestalteten Bilder zum Thema „Ein Tag auf dem Bauernhof“.

Es freut uns besonders, dass wieder 29 Kinder gewonnen haben.

24 Kinder können sich über einen Ortspreis freuen, 5 Kinder bekommen einen Landespreis und zwei Kinder davon mit Bundespreisnominierung. So viele Preisträgerinnen und Preisträger gab es an unserer Schule noch nie. Wir sind überwältigt.

Die ganze Schulgemeinschaft, und besonders Frau Steidinger, Frau Pappelau und Frau Beyrle, freuen sich über den großen Erfolg ihrer Schülerinnen und Schüler.

Hier unsere Gewinner:

Bundespreisnominierung:

Hannes Härle, Max Eggart

Landespreise:

Hannes Härle, Max Eggart, Ylvi Groß, Elinor Groß, Samia Gerzen

Ortspreise:

Hendrik Hepp, Lukas Nusser, Sarah Somosan, Frida Wäscher, Tim Schunger, Timo Minst, Janis May, Jonathan Heinl, Christian Leidig, Ina Fischer, Lisa Miehle, Leon Kugler, Franziska Nusser, Hannes Weiß, Miriam Bendel, Katja May, Jonathan Schmid, Jakob Scheffold, Oliwia Jedrzejczak, Jule Kesenheimer, Medine Türkmenoglu, Elinor Groß, Andreas Kroter, Mira Fuchsloch.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern zu ihren erfolgreichen Arbeiten!

Glasbläser an der Grundschule

An unserer Schule war der Glasbläser zu Besuch und hat den Kindern auf lehrreiche und lustige Weise Einblick in das Glasbläserhandwerk gegeben und sie zum Staunen gebracht.

In zwei Vorstellungen präsentierte er den Schülerinnen und Schülern die faszinierende Herstellung von Glasgegenständen. Während der Vorführung wurden kleine Kunstwerke wie eine Vase, ein Schwan oder eine Geige hergestellt, eingefärbt oder versilbert. Der Höhepunkt war sicherlich, als ein paar ausgewählte Schülerinnen und Schüler selbst einmal hinter den Brenner stehen durften und in das glühende Glasrohr blasen durften. Im Anschluss bot sich auf dem Schulhof die Gelegenheit, aus dem großen Sortiment an Glastieren, Scherzartikeln und vielen weiteren Gegenständen aus Glas kleine Erinnerungsstücke zu kaufen.

Glasbläser.jpg

Bruno-Frey-Stiftung verleiht Anerkennungspreis mit 1500 €

Unser Projekt „Glückswächter“, welches von den Klassen 1 bis 4 am Ende des vergangenen Schuljahres gemeinsam mit den Lehrerinnen der Federsee-Grundschule durchgeführt wurde, ist nun auch noch von der Bruno-Frey-Stiftung Biberach mit einer beachtlichen Summe honoriert worden.  1500 € erhielt die Schule als Anerkennung für die großartige Arbeit aller Beteiligten. Die Bruno-Frey-Stiftung will mit diesem Betrag die Leistung von Kulturschaffenden, denen die Pandemie besonders zugesetzt hat, finanziell anerkennen.

Alle Glückswächter sind weiterhin im Schulgarten zu bewundern.

Wir freuen uns, dass wir von Kulturschaffenden aus Biberach und dem Umland wahrgenommen und unterstützt wurden. Somit können wir auch in diesem Schuljahr unser musisch-ästhetisches Schulprofil zeigen, finanziell fortführen und den Kindern unserer Schule Kunst qualitativ hochwertig näherbringen.

 

 

 

IMG_3870 (002).jpg
Glückswächter.JPG

Kunst-Projekt „Glückswächter“

Kurz vor den Sommerferien hat es an der Federsee-Grundschule eine Kunst-Projektwoche zur Stärkung der Schulgemeinschaft gegeben.

 

22 Glückswächter wurden gemeinsam gestaltet. Glückswächter sind Symbole für Schutz und Frieden, die seit Kurzem in unserem Schulgarten zu bewundern sind. Jedes Kind hat verschiedene Holzelemente geschliffen, gemalt und mit Mustern ausgestaltet.

 

Die Klassen 2 – 4 durften sogar an einer Dekupiersäge Elemente aussägen, was allen große Freude bereitete.

Zum Schluss fädelte jedes Kind seine bemalten Elemente auf Stäbe, die im Boden stecken. Somit wurde jedes Kind zu einem Teil des Ganzen.

 

Da die Pandemiebedingungen an Schulen vorschreiben, dass die Klassen getrennt sein müssen, war dies eine Möglichkeit jedem Kind die Schulgemeinschaft auf bunte und einzigartige Weise wieder näher zu bringen. Gerne können Sie die Glückswächter im Schulgarten bewundern.

Cajon.png

Cajon-Workshop an der Federsee-Grundschule Alleshausen

Matthias Philipzen, Drummer und Percussionist und Dozent an der Musikhochschule Würzburg, gestaltete einen rhythmischen Tag an der Federsee-Grundschule Alleshausen.

Am Vormittag bot er für jede Klasse einen Cajon-Workshop an, am Nachmittag hielt er eine Cajon-Percussion-Fortbildung für die Lehrkräfte. Mitreißend, peppig, mit Handset und vielen Musikbeispielen führte der bekannte Percussionist  in die Spielweise des Instruments ein.

 

Die Cajon (spanisch=Kiste, gesprochen: Kachon) kommt ursprünglich aus Peru, wurde über die Flamencomusik nach Europa gebracht und wird heute oft wie ein kleines Schlagzeug verwendet.

Dass man der Cajon unterschiedlichste Sounds entlocken kann, durften die Schülerinnen und Schüler ausprobieren, indem sie mit der ganzen Handfläche, nur mit den Fingerspitzen, den Fingerknöcheln oder mit den Fäusten trommelten- mal leiser und mal lauter. Der Workshopleiter lässt durch den Vergleich mit Tieren oder Eissorten im Kopf der Kinder Bilder entstehen, die ihnen das Trommeln im richtigen Rhythmus erleichtern. Seine Begeisterung ist ansteckend und das Trommeln in der Gruppe machte allen riesigen Spaß.

 

Am Ende des Workshops war jede Klasse in der Lage in zwei Gruppen unterschiedliche Rhythmen gleichzeitig zu trommeln.

 

Ganz herzlich möchten wir uns beim Förderverein unserer Schule bedanken, der den Cajon-Workshop unterstützt hat

Preisträgerinnen und Preisträger des europäischen Wettbewerbs 2021

Unter dem Motto „Digital EU – and YOU?“ stand in diesem Jahr der 68. Europäische Wettbewerb, bei dem über 70.000 Schülerinnen und Schüler bundesweit ihre Kunstwerke einreichten. Mit großem Erfolg nahmen auch in diesem Jahr wieder die Schülerinnen und Schüler unserer Federsee-Grundschule teil. Sie gestalteten Bilder zum Thema „Mein Freud, der Roboter!?“.

Es freut uns besonders, dass wieder 12 Kinder gewonnen haben. So können sich 8 Kinder über einen Ortspreis freuen,

4 Kinder bekommen einen Landespreis, davon zwei Kinder mit Bundespreisnominierung.

Die ganze Schulgemeinschaft, und besonders Frau Steidinger  und Frau Beyrle, freuen sich über den großen Erfolg ihrer Schülerinnen und Schüler.

Hier unsere Gewinner

Bundespreisnominierung:

Max Eggart, Lukas Ströbele

Landespreise:

Max Eggart, Lukas Bär, Elinor Groß, Lukas Ströbele

Ortspreise:

Timo Minst, Mathilda May, Elena Bendel, Leah Blum, Hanna Eggart, Mara Fischer, Max May und Luis Steinbrecher.

 

An dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern zu ihren erfolgreichen Arbeiten!