Downloads

Reiserückkehrer:

da uns immer wieder Anfragen dazu erreichen, wie mit Schülern, die in den Weihnachtsferien in Risikogebiete im Ausland reisen, nach deren Rückkehr umzugehen ist, verweisen wir auf folgenden Link:

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-tests-fuer-reiserueckkehrer/  

 

In den darin aufgeführten Informationen geht es um die Testpflicht bzw. Quarantäneanordnung nach der Rückkehr von einer Auslandsreise. 

 

Telefonische Hotline für Väter und Mütter

 

www.biberach.de/aktuelles/presse/pressemitteilungen-2020/detailansicht-2020/article/traeger-der-erziehungsberatung-bieten-hotline-fuer-gestresste-muetter-und-vaeter.html

 

Das Coronavirus stellt Eltern noch immer vor große Herausforderungen – ob mit oder ohne Lockdown.

Wie kann Lernen zuhause gut funktionieren?

Wo finde ich Informationen über die Unterstützungsangebote der Regierung?

Was tun, wenn es zuhause schlechte Stimmung gibt?

Was Eltern seit Monaten leisten, ist bemerkenswert und verdient unser aller Respekt! Wir möchten Familien auch im weiteren Verlauf der Pandemie unterstützen. Zu diesem Zweck haben wir Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem vergangenen halben Jahr sowie daraus abgeleitete Tipps in dieser zweiten Ausgabe „Elternwissen in Zeiten von Corona“ zusammengefasst.

Die erste Ausgabe erschien im März 2020. Sie widmet sich der Umstellung in den Krisenmodus und den damit verbundenen Themen und enthält zahlreiche Ideen für Aktivitäten für Kinder und Jugendliche. Sie steht unter www.agj-freiburg.de zum Download bereit.

Wir bitten Sie, unsere Broschüre den Eltern in Ihrem Wirkungskreis – Schulen, Kindertageseinrichtungen, Beratungsstellen etc., gerne auch in privaten Kreisen – zugänglich zu machen. Sie ist ausschließlich digital verfügbar und steht kostenfrei zur Ansicht und Download bereit: zur Broschüre

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung

Mit freundlichem Gruß und guten Wünschen


Corinna Tilp
Referentin für Kinder- und Jugendschutz

                                                                                                                                                                                     Alleshausen, den 15.03.2020

Liebe Eltern!

An der Federsee-Grundschule wird mit Wirkung vom 17.03.2020 der Unterricht und jegliche schulische Veranstaltung bis einschließlich der Osterferien, also bis 19.04.2020 ausgesetzt.

Die Schule bleibt auch nach dem 19.04.2020 weiterhin geschlossen!!

Ihre Kinder erhalten von den Klassenlehrerinnen Lernpakete für die kommende Zeit, wie auch Kontaktadressen oder Telefonnummern, über die Sie mit den Lehrerinnen kommunizieren können. Jede Lehrkraft hat ihrer Klasse einen Ablauf mitgegeben. In den 3 Wochen vor den Osterferien müssen Ihre Kinder zu Hause arbeiten, da der Lernstoff weiter behandelt werden muss. Es sind keine Ferien!!!!

Bitte erklären Sie das Ihren Kindern eindrücklich!

Außerdem haben Sie die Möglichkeit mit der Schule ebenfalls Kontakt aufzunehmen.

Das Büro ist jeden Tag von 9.00 – 11.00 Uhr besetzt. Tel. 07582-8179

Kontakt über Mail: poststelle@04117894.schule.bw.de

Auf der Homepage unsere Schule können Sie sich auch informieren:

www.grundschule-alleshausen.de

 

Bitte informieren Sie sich auch über die Homepage des Kultusministeriums unter:

www.km-bw.de.

Auf dieser Seite ist ein Brief der Ministerin Frau Dr. Eisenmann einzusehen, den Sie lesen sollten!

Vielen Dank für Ihr Verständnis, dass nicht noch mehr Kopien gemacht werden müssen!

Notfallbetreuung:

Entsprechend der Vorgabe des Kultusministeriums richten wir eine Notfallbetreuung ein. Diese findet bei Bedarf an der Schule von Montag bis Freitag jeweils von 7.30 – 11.45 Uhr statt. Von Dienstag – Donnerstag kann bei Bedarf ein Mittagessen + Betreuung bis 13.21 Uhr angeboten werden.  Aufgrund der Vorgabe des Landes gilt dies jedoch nur für Kinder, deren beide Erziehungsberechtigte (im Fall von Alleinerziehenden, der oder die Alleinerziehende) in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind. Zu kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten), die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung) sowie die Lebensmittelbranche.

 

Bitte geben Sie uns schnellstmöglich eine Rückmeldung, ob und wenn ja, wann Sie eine Notfallbetreuung für Ihr Kind benötigen.

 

Nun hoffe ich, dass Sie alle gesund und unbeschadet durch die kommenden Wochen kommen!

Mit freundlichem Gruß

 

                                                                                                                                                                                  Alleshausen, den 07.05.2020

Sehr geehrte Eltern der Federsee-Grundschule!


Seit gestern wurde durch das Kultusministerium ein Fahrplan für die weitere Öffnung des Schulbetriebs veröffentlicht. Aus diesem Grund erhalten Sie heute dieses Schreiben. Gerne können Sie sich auch auf der Homepage des Kultusministeriums informieren.


Das momentane Ziel ist es, jedes Kind so schnell wie möglich wieder in Präsenzangebote in der Schule einzubeziehen, soweit es das Infektionsgeschehen zulässt. In einem ersten Schritt wird mit dem Präsenzunterricht für Schülerinnen und Schüler der vierten Klassenstufe ab 18.05.2020 begonnen. Sie werden durchgängig bis zu den Pfingstferien an der Schule unterrichtet. Am 22.05.2020 ist trotzdem ein beweglicher Ferientag. Die Eltern der Viertklässler werden kommende Woche in einem gesonderten Brief über den genauen Ablauf und die Planung informiert. 


In einem zweiten Schritt nach den Pfingstferien, also ab dem 15.06.2020, ist beabsichtigt alle weiteren Grundschulkinder in einem rollierenden System in der Präsenz zu beschulen. Es ist vorgesehen, dann die Klassenstufen 1 und 3 sowie Klassenstufen 2 und 4 im wöchentlichen Wechsel an den Schulen zu unterrichten. Dies gilt für ganz Baden-Württemberg! Hierzu werden Sie zu gegebener Zeit genau informiert. 


Das Unterrichtsangebot wird im Wechsel von Präsenz- und Fernlernunterricht stattfinden. Außerdem darf der Unterricht nur unter strengen Hygienevorschriften sowie dem Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern  starten. Dies bedeutet eine weitreichende Organisation zum Schutz aller, welche Ihnen auch in einem Elternbrief mitgeteilt werden wird. 


Ab 18.05.2020 können bestimmte Schülerinnen und Schüler, die im Fernlernunterricht in den vergangenen Wochen nicht oder nur schwer erreicht werden konnten, zusätzlich einbezogen werden. Hierüber entscheiden die jeweiligen Klassenkonferenzen und auch die Personalkapazität unserer Schule. Im gegebenen Fall werden die Klassenlehrkräfte auf einzelne Familien zukommen. 


Die Notbetreuung findet aber weiterhin wie gewohnt statt! Dieses Angebot ist gesichert! Welche Kinder dieses Angebot in Anspruch nehmen dürfen, wurde Ihnen in einem Brief Ende April mitgeteilt.


Der Schulträger hat für jedes Kind eine Schutzmaske bei der Firma May bestellt. Wie die Verteilung organisiert wird, erfahren Sie vor der Öffnung der Schule. Bedenken Sie, dass Ihr Kind im Bus ausschließlich mit Maske mitfahren darf.


Bei Kindern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Erziehungsberechtigten über die Teilnahme am Präsenzunterricht. Gleiches gilt für Kinder, wenn sie in einem gemeinsamen Haushalt mit Personen leben, die einer Risikogruppe angehören. Diese Kinder werden in bewährter Weise mit Unterrichtsmaterial versorgt. Bitte geben Sie den Klassenlehrkräften Bescheid.


Uns allen wurde und wird noch immer viel Geduld abverlangt. Seien Sie versichert, dass Ihnen schnellstmöglich weitere Informationen geschickt werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Ihnen allen und Ihren Kindern wünsche ich viel Gesundheit, Zuversicht und Kraft.